assert(): Calling assert() with a string argument is deprecated in /www/webvol6/r9/o1rakbt8jbb7vdv/sorghum-brooms-eco.com/public_html/Ip/Internal/Revision.php:44 Der Besen durch die Geschicht

Der Besen durch die Geschichte

Die Entwicklung des Besens durch die Geschichte birgt eine interessante Erzählung. In seiner primären Form sah er nichts aus wie heute. Er war nicht aus Mohrenhirse, sondern aus Reisig oder Gras gebaut. Im Mittelalter manche Leute haben den Besen als Fahrzeug der Hexen beobachtet. Trotz grösser Verbindung des Besens mit Frauen, erste Aussagen über einem Besenflug datieren aus dem Jahr 1453 und der Fahrer war ein Mann namens Guillaume Edelin. Natürlich, dieses Ereignis wurde nie geprüft.

Mann kann sagen, dass bis dem Jahr 1797 der Besen sah aus, wie es wir von Märchen,  Mythos und Volksglaube erinnern. Das Reisig ins ein Bündel gesammelt und der Stiel aus einem dickerem Zweig gemacht. Für dieses Besenmodell wurde der Begriff Besom broom benutzt. Der Besen hatte diese Form bis der amerikanische Bauer Levi Dickenson den ersten Mohrenhirsebesen für seine Frau gemacht hat. Dieser Besen sah nicht aus wie heutzutage, er war sperrig, manuell genäht, rund, aber was ist am wichtigsten, aus Mohrenhirse gefertigt. Dickensons Frau hat sich den Nachbarn gerühmt und so ist ein Bedürfnis für den Besen und seine Evolution enstanden.

Der holzige Stiel wurde zuerst im Jahre 1810 verwendet. Um die Mohrenhirse auf den Stiel zu festigen, er musste eine Bohrung haben und man befestigte die Mohrenhirse mit holzigem Nagel oder durch eine Bindung. Die glatte und gedrückte Form des Besens (Namen: besompush broomcorn broomwhisk broom), die sich bis heute abgehalten hat, wurde der amerikanischen Gesellschaft United Society of Believers, „The Shakers“ genannt, zugeschrieben. Sie haben auch als die erste einen Draht für die Fertigung des Besens benutzt. Am Anfang des 19. Jahrhunderts man beginnt mit dem Einsatz von Maschinen für die Besenerzeugung.

Die Besen wurden bis die Hälfte des 20. Jahrhunderts aus Naturstoffen gebaut: zylindrischer holzige Stiel und kegeliger untere Teil mit eingebundetem Reisig von Heide, Mohrenhirse, Birke und ähnlichen Pflanzen, die zur Reinigung dienten.

Heutzutage werden die Besen mit Hilfe der speziellen elektrischen Maschinen ausgearbeitet, aber es ist wichtig zu sagen, dass die Erzeugung der Mohrenhirsebesen noch immer ein manuelles Gewerbe ist, so wie in unserer Fabrik.

Mohrenhirsebesen

Der Mohrenhirsebesen ist ein Werkzeug für die Reinigung verschiedener Flächen und Räume, am meisten Boden, geeignet. Seine Verwendung hängt vom Modell, Länge der Mohrenhirse, Gewicht, Länge und Dicke (Durchmesser) des Stiels ab. Um einen hochwertigen Besen zu bekommen, braucht man eine hochwertige Vorbereitung und Bearbeitung des Rohstoffs. Die Stoffe, die zur Besenerzeugung dienen, sind: Mohrenhirse, holziger Besenstiel, Nähfaden, Draht und Nagel.